Warning: Constant WP_MEMORY_LIMIT already defined in /is/htdocs/wp1042848_HRW0JXOQNV/www/wordpress/WP_HELP/wp-config.php on line 102
Über das Reinigen weisser Steine | Stone-Care Europe S.L.

Über das Reinigen weisser Steine

[custom_gallery id=“1156″ layout=“masonry“]

Die Frage:

Meine Blumenrabatten und einen Teich habe ich mit weißen Steinen optisch vom Rasen abgetrennt. Mit der Zeit haben sich die Steine braun und grün verfärbt. Ich habe mit dem Kärcher, Bürste und Seife einiges wegbekommen, aber nicht alles. Was können Sie mir empfehlen?

Das Steinpflege-Team antwortet:

Ein Hochdruckreiniger wie der Kärcher ist nur bedingt zur Reinigung von Steinoberflächen geeignet. Weiche Steine und vor allem das Fugenmaterial können durch die hohe kinetische Energie des Wassers aus der Hochdruckdüse beschädigt werden. „Kärchern“ Sie daher bitte nur bei harten Steinen wie z.B. Granit und Flächen ohne Fugen, die dann auch nicht herausgebrochen oder ausgespült werden können.

Sehr viel besser für den Stein, wenn auch zugegebenermaßen sehr viel mühsamer für Sie, ist aber die Verwendung einer Bürste und eines geeigneten Reinigers.

– Grundreinigung:

Ein sehr empfehlenswerter Grundreiniger ist der KLENAX® Steinreiniger Aktiv – CA. Dieser stark basische Steinreiniger entfernt einen Großteil des Staubes und anderer Umweltverschmutzungen, die im Laufe der Zeit die weiße Steinoberfläche mit einem Grauschleier überziehen.

– Braune Flecken:

Diese Flecken werden höchstwahrscheinlich durch die Gerbstoffe von Laub und Gras verursacht. Wenn Sie zur Einfassung säurestabile Steine verwendet haben, können Sie den KLENAX® Fleckenentferner (Tannin) – CF verwenden. Das ist ein säurehaltiges Spezialreinigungsmittel zur Entfernung von organischen Verfleckungen auf säurestabilen Natur- und Kunststeinoberflächen. Falls Sie säureempfindliche Steine verwendet haben, empfehlen wir Ihnen den Einsatz des KLENAX® Fleckenentferner – CFC. Dieses chlorhaltige Produkt entfernt die Flecken durch leichtes Entfärben der jeweiligen Stellen und ist somit gut geeignet für säureempfindliche Steinoberflächen.

– Grüne Flecken:

Hier gibt es verschiedene mögliche Ursachen.

Mit der Zeit können Blütenstaub, Blütenblätter und andere Pflanzenbestandteile eine grünliche Schicht auf dem Stein bilden. Vor allem unter Bäumen und blühenden Büschen tritt dies besonders stark auf. Diesen sog. Grünbelag bekommen Sie am besten mit dem KLENAX® Grünbelagsentferner – CG weg.

Falls sich jedoch Algen- und Moosbewuchs auf den Steinen gebildet hat, sollten Sie anders vorgehen. Entfernen Sie zuerst mit einer harten Bürste und warmen Wasser soviel Algen- und Mosbewuchs wie möglich. Danach können Sie mit dem KLENAX® Moos- und Algenentferner – CMA nicht nur den restlichen Bewuchs entfernen, sondern auch für die nächsten Monate durch die keimtötende Wirkung des CMAs einen Neubewuchs verhindern.

– Reinigen der Steine der Teichumrandung:

Hier empfehle ich Ihnen dringend, vor allem beim Einsatz des KLENAX Moos- und Algenentferner – CMA, die Steine vor dem Säubern zu entfernen und erst nach dem Säubern und Abtrocken wieder einzusetzen. Gerade die fungizide Wirkung des CMAs ist für die Teichbepflanzung und eventuelle Wasserfauna sehr abträglich.

 

5 Comments

  1. Die erwähnten Mittel sind echt wirksam. Auch bei richtig vernachlässigtem Naturstein. Guter Ratgeber.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .